Ihr Warenkorb ist leer.

0911 891861-57 (12 - 16 Uhr)     

Firmenchronik - 2001

Nach der Schließung des Forums in Nürnberg ist das Concertbüro Franken auf der Suche nach einer neuen Location für Konzerte mittlerer Größe. Im neueröffneten Kulturzentrum Z-Bau scheint man fündig geworden zu sein. Die Betreiber ignorieren jedoch die Umsetzung der Sicherheitsvorschriften. Nach einigen Konzerten reduziert die Feuerwehr aus Sicherheitsgründen die Kapazität auf 400 Besucher. Zu diesem Zeitpunkt sind für das Weihnachtskonzert von In Extremo aber bereits 800 Tickets verkauft. Auf der verzweifelten Suche nach einer Ausweichhalle entdeckt das Concertbüro den Löwensaal wieder. Fortan wird das Concertbüro Betreiber und etabliert den Saal am Nürnberger Tiergarten zu einer wertvollen Location für Konzerte und Events.

+++++

In diesem Jahr findet eine besondere Premiere statt: Auf der Burg Abenberg veranstaltet das Concertbüro sein erstes Burg-Open Air. Ein großartiger Zuschauerzuspruch vor einer wunderbaren Kulisse schaffen einen hochwertigen Event. Am ersten Abend gastiert Hubert von Goisern und am zweiten Tag feiert das Feuertanz Festival seinen Einstand im Frankenland. Dieses Festival ist heute eine überregional anerkannte Institution im Open Air-Kalender. Das Concertbüro schafft sich mit den Burgfestivals eine hochwertige Veranstaltungsnische und beendet seine bis dato eher glücklose Serie an Freiluftveranstaltungen.

+++++

Weiterhin: Placebo kommen nach Fürth und Eros Ramazzotti gastiert für zwei ausverkaufte Konzerte in der Nürnberger Arena.

+++++

Fiddler`s Green feiern ihr zehnjähriges Jubiläum mit einem Open Air in der Fränkischen Schweiz.

  
Kontakt   •   Impressum   •   Datenschutz   •   Gewinnspiel   •   AGB   •   Newsletter   •   Muttizettel Download
© Concertbüro Franken   •   Cookies verwalten

Ihr Warenkorb ist leer.