Ihr Warenkorb ist leer.

0911 891861-57 (12 - 16 Uhr)     

Firmenchronik - 1988

Auch dieses Jahr steht im Zeichen eines großen Open Air. Unter dem Titel Out In The Green treten am Nürnberger Dutzendteich auf: Jethro Tull, Foreigner, Starship, Ron Wood & Bo Diddley, Ten Years After u.a. Trotz 10.000 Besucher ist das Festival ein wirtschaftliches Desaster und bringt das Concertbüro hart an die Grenze des Ruins.

+++++

Dem Concertbüro Franken bleibt es vorbehalten zwei neue Konzerträume erstmals bespielen zu dürfen: Am 18.3.88 gastiert Arlo Guthrie im großen Saal des Erlanger E-Werks und im Dezember gehen die Strassenjungs und Georg Ringsgwandl als erster namhafter Künstler auf die Bühne der Alten Mälzerei in Regensburg.

+++++

Leider steht in diesem Jahr auch das Ende einer populären Konzerthalle an: Rainer Hänsel hatte die Hemmerleinhalle in Neunkirchen am Brand zum Konzertmekka der Rockfans in Nordbayern entwickelt. Alle Größen ihrer Zeit sind dort aufgetreten. Frank Zappa, Udo Lindenberg, Iron Maiden, AC/DC u.v.a. Als Tourneeveranstalter kehrte Rainer Hänsel am 21.5.88 mit einem Metal-Paket um Megadeath in die von ihm lange bespielte Halle letztmalig zurück. Nach dieser Veranstaltung wurde die Halle für andere Zwecke umgebaut.

+++++

Höhepunkt der Hallenkonzerte: Meat Loaf in der Jurahalle.

  
Kontakt   •   Impressum   •   Datenschutz   •   Gewinnspiel   •   AGB   •   Newsletter   •   Muttizettel Download
© Concertbüro Franken   •   Cookies verwalten

Ihr Warenkorb ist leer.